Komplette Packliste zum Wandern auf Mallorca

9
Packliste Wandern Mallorca
Eine Woche lang bin ich zum Wandern auf Mallorca unterwegs gewesen – der Trockenmauerweg (auch Fernwanderweg GR-221 genannt) hat eine Menge zu bieten: Gut beschilderte Wanderwege führen durch eine eindrucksvolle und teilweise alpin anmutende Landschaft in der Wildnis des Tramuntana-Gebirges im Norden Mallorcas.

Damit steht einer gelungenen Wandertour auf Mallorca eigentlich nichts mehr im Weg – es sei denn, man vergisst wichtiger oder sehr hilfreiche Ausrüstung zu hause.

Damit euch das nicht passiert, und um die Vorbereitung auf eine Wandertour auf den Balearen zu erleichtern, habe ich hier mal aufgeschrieben, was ich bei meiner Wanderung alles im Rucksack dabei hatte.

Meine komplette Packliste zum Wandern auf Mallorca

Wie bei jeder meiner Packlisten muss ich einfach die wichtigste Information zum Packen generell, aber besonders für Wandertouren, vorweg nehmen: Packe bloß nicht zu viel ein! Es gibt beim Wandern wenig ärgerliches, als Dinge mit zu schleppen, die man nicht wirklich braucht. Mein Ratschlag daher: Nimm beim Packen jeden Gegenstand in die Hand und frage dich, ob du ihn wirklich brauchst!

Mehr zum Thema:

Schau dir auch meine anderen Beiträge übers → Wandern auf Mallorca an!

Hier findest du → mehr Ausrüstungstipps!

Der Trip nach Mallorca ist ein toller Anlass, Spanisch zu lernen – ich kann dafür → diese App zum Sprachen Lernen empfehlen!

Und es hat einen weiteren Vorteil, leicht zu packen: Du brauchst im Flieger kein Gepäck einzuchecken, sondern reist nur mit Handgepäck. Diese Packliste ist so zusammengestellt, dass du auf keinen Fall das Höchstgewicht für Handgepäck überschreitest!Rucksack – ich selber habe auf Mallorca meinen Allrounder benutzt, den Black Diamond Mercury 55. Meine Freundin hatte allerdings einen deutlich kleineren Rucksack dabei, um den ich sie zeitweise echt beneidet habe. Den Fjällräven Bergen 30 würde ich für eine Hüttenwanderung eher empfehlen und er steht jetzt auch auf meinem Wunschzettel. Qualitativ hochwertige Rucksäcke kaufe ich am liebsten bei den Bergfreunden oder bei Globetrotter.

Wandern auf Mallorca Trockenmauerweg

Klamotten

Leichte Wanderschuhe – Ich bin auf Mallorca nur mit halbhohen Wanderschuhen unterwegs gewesen. Ich fand die Wanderung zwar nicht leicht, aber auch nicht so anspruchsvoll, dass ich unbedingt einen Knöchelschutz gebraucht hätte. Selbst im November kann es auf Mallorca noch richtig warm werden – in meinen leichten Wanderschuhen schwitzten meine Füße nicht ganz so stark. Gute Wanderschuhe findest du zum Beispiel bei den Bergfreunden, bei Globetrotter oder bei Sportscheck – es lohnt sich, Angebote zu vergleichen und gezielt nach reduzierten Schuhen zu suchen!

Trekkinghose lang

Trekkinghose kurz – im September bin ich nur in kurzen Hosen gewandert.

4-5 T-Shirts – reichen völlig aus: Eine Wanderung ist keine Modeveranstaltung. Wenn sie alle durchgeschwitzt sind, kann man sie in den Refugis waschen, notfalls per Hand. Dafür hilft es sehr, wenn sie schnell trocknend sind – kauft man am besten bei den Bergfreunden.

Unterhosen – so viele, wie die Wanderung Tage hat.


Socken – Wenn du dich wie ich für halbhohe Wanderschuhe entscheidest, sind kurze Füßlinge am Besten – wieder gegen den Schweiß. Sie sollten gut passen, um Blasen zu vermeiden!

Kopfbedeckung – immer wieder führt der Trockenmauerweg teilweise stundenlang durch Gelände ohne Schatten. Eine Kopfbedeckung (Cap oder ähnliches) gehört deshalb unbedingt ins Gepäck auf den Kopf.

Sonnenbrille

Badehose – im Stausee von Cúber soll man zumindest manchmal baden können. Ich habe in Pollença im Anschluss an die Wanderung noch zwei Strandtage eingelegt, was man meiner Meinung nach schon machen sollte, wenn man schon nach Mallorca fliegt.

Für die Wanderhütten

Refugi Muleta Wanderhütte Mallorca

Hüttenschlafsack – sich in Wanderhütten Bettwäsche auszuleihen, kostet extra. Wenn dies also nicht deine letzte Hüttenwanderung sein soll, lohnt es sich einen Hüttenschlafsack zu zu legen. Gibt es zum Beispiel hier.

Badelatschen – vor allem für die Duschen in den Wanderhütten – aber auch beim spanischen Rotwein am Abend freuen sich deine Füße, wenn sie aus den Wanderschuhen raus dürfen.

Stirnlampe – in den Wanderhütten auf Mallorca gibt es nur Mehrbettzimmer, wo oft schon um zehn das Licht ausgeht. Willst du noch ein bisschen im Wanderführer stöbern, lesen oder du musst nochmal zur Toilette hilft eine Stirnlampe ungemein.

Ohropax und Schlafmaske – in den Schlafsälen der Hütten schnarchen manchmal bis zu 20 Leute vor sich hin. Da hilft jedes Mittel, sich abzuschotten. Glaubt mir.

Ebook-Reader – für die Abende. Ich habe den Kindle in der Basisversion.

Für die Wanderung

Trockenmauerweg Wandern Mallorca

Wanderkarten – Für Wanderungen im Tramuntanagebirge kann ich diese Karten empfehlen: Nord und Süd.

Wanderführer – für mehr Infos zur Strecke

Wanderstöcke – können hilfreich sein, gibt es zum Beispiel bei den Bergfreunden.

Wasserflasche oder Wasserblase – genügend Wasser dabei zu haben ist überlebenswichtig. Zwischendurch gibt es auf der Strecke Quellen, in dem man nachfüllen kann.

Hygiene und Waschen

Zahnbürste

ZahnpastaMinipackungen sind geeignet, um sie im Flieger auch im Handgepäck dabei zu haben. Und mehr als das Handgepäck wollen wir auf der Wanderung nicht mitschleppen.

Duschgel – auch hier sollte man sich Minipackungen besorgen. Entweder irgendwo Testpackungen abgreifen oder bei Amazon bestellen.

Handtuchschnelltrocknende Reisehandtücher sind am besten.

Erste-Hilfe-Set – für den Notfall unterwegs.

Papiere und Dokumentation

Abenteuer Ausrüstung Packliste Dokumente

Kamera – Ich habe zurzeit die Panasonic Lumix TZ31. Die ist kompakt und macht trotzdem gute Bilder. Demnächst werde ich mir wohl ihren Nachfolger zulegen.

Reisepass/ Ausweis

Kreditkarte – für Reisen ins Ausland kann ich definitiv die DKB-Kreditkarte empfehlen – keine Gebühren fürs Abheben im Ausland sind einfach ein starkes Argument.

Alpenvereinsausweis – mit dem gibt es Ermäßigungen in den Refugis an der Strecke des Trockenmauerwegs.

Jetzt kommt ihr:
Habe ich was vergessen?

Gefällt dir, was du hier findest?

Folge mir doch auf Facebook, Twitter oder Instagram!
Oder verpasse nichts mehr und bestelle meinen Newsletter!

Trage jetzt deine Mailadresse hier ein:

9 KOMMENTARE

  1. Badelatschen würde ich zuhause lassen. Besser Trekkingsandalen mit Zehenschutz oder ganz einfache Natural-Running-Schuhe. Einsatzgebiet: bei Blasen, Druckstellen, u.ä., beim Durchqueren von Flüssen.
    Zusätzlich habe ich 2 m Nylonschnur dabei: als Wäscheleine, Reparaturmaterial, Gürtelersatz.
    Ein dünnes Baumwoll- oder Seidentuch: Sichtschutz, Oberkörperschutz bei starker Sonne, im Notfall auch als Rockersatz.
    Langärmliges Hemd. Immer. Verhindert Sonnenbrand. Oder schnelles Auskühlen bei einer Rast.

  2. Hallo,
    Dein Reisebericht ist sehr anspornend und auch schön ausführlich! Ich fliege nächste Woche nach Mallorca und möchte auch einen Teil der Strecke wandern und im Biwacksack schlafen. Unsicher bin ich mir nur wegen den Temperaturen. Wie kalt wird es denn in dem Gebirge nachts? Denkst du ein leichter Sommerschlafsack reicht aus? Schön wäre es auch zwecks dem Gewicht.
    Lieben Gruß!

    • Hi,
      ich war ja auch im September zum Wandern auf Mallorca. Zufällig war das allerdings die wärmste Woche des Jahres, somit hätte ein leichter Sommerschlafsack ausgereicht. Es kann aber auch anders laufen, deshalb würde ich mir zur Sicherheit einen dickeren Schlafsack mitnehmen – oder meine Wanderungen so planen, dass ich eines der Refugis erreiche, falls es nachts zu kalt werden sollte.
      Viel Spaß im Tramuntana!

      • Haben die Refugis „Notplätze“? Ich lese überall, dass man vorher einen Schlafplatz reservieren sollte.
        Dann werde ich wohl noch ein Filzinlet mitnehmen oder doch einen wärmeren Schlafsack.. darüber muss ich noch nachdenken 🙂

    • Ich würde einen leichten Schlafsack mitnehmen sowie ein Inlett. Beides zusammen ist immer noch leichter als eine großer schwerer Schlafsack. Zusätzlich dicke Kniestrümpfe – wenns doch sehr kalt wird.

  3. Wir sind vor ein paar Jahren mit Schlaf- und Biwaksack, sowie Selbstverpflegung durchs Tramuntana gewandert. Hätten wir geahnt, wie gut das Wanderhüttennetz auf dem Fernwanderweg ausgebaut ist, hätten wir die Sachen daheimlassen können. Einmal haben wir quasi direkt neben der Wanderhütte gepennt 😉

Hinterlasse eine Antwort

Die neuesten Blogposts

Meine eBooks

Verfolge meine Abenteuer und erfahre Neuigkeiten als Erster!

3,362FansGefällt mir
1,131FollowerFolgen
2,640FollowerFolgen

Die richtige Ausrüstung

Werde Teil der Crew!

Werde Teil der Expeditionscrew und erhalte spannende Abenteuer, Ideen und Tipps per Newsletter direkt in dein Postfach!

Echte Abenteuer