7 Gründe für einen Wanderurlaub auf Mallorca!

4
Wanderurlaub Mallorca Felsen

Kürzlich wurde ich gefragt, ob ich nicht ein paar Insidertipps für Mallorca auf Lager hätte – klar hatte ich das! Schließlich war ich doch gerade im letzten Jahr für zehn Tage im einsamen Norden der Insel unterwegs!

Beim Durchblättern meiner Fotos von meinem Wanderurlaub auf Mallorca im letzten Herbst ging mir durch den Kopf, dass ich mir irgendwann auch unbedingt noch die ersten Etappen des Wanderwegs im Tramuntanagebirge erwandern muss. Diesen Teil des Trockenmauerwegs von Port d’Andratx bis nach Deiá hatte ich bei meinem letzten Besuch leider aussparen müssen.

Mallorca bleibt also auf meiner Liste für lohnende Wanderziele – Gründe für Wanderungen auf Mallorca gibt es jedenfalls genug:

7 Gründe für einen Wanderurlaub auf Mallorca

Wanderurlaub Mallorca Tramuntana

1. Mallorca aktiv erleben

Auch, wenn man manchmal den Eindruck bekommen könnte: Man kann auf Mallorca nicht nur in El Arenal am Strand süßen Rotwein aus Eimern trinken!

Mit Mountainbiken, Tauchen oder Windsurfen hat Mallorca auch eine Menge abenteuerlicher Aktivitäten zu bieten. Seit ich im letzten Jahr im Norden der Insel zum Wandern unterwegs war, ist ein Wanderurlaub auf Mallorca mein absoluter Favorit!

2. Abwechslungsreiche Wandertouren

Von der entspannten Nachmittagswanderung bis zur Fernwanderung mit steilen Anstiegen und tiefen Schluchten – es gibt auf Mallorca wirklich Wandertouren für jeden Geschmack! Ich selber habe mich für eine Fernwanderung auf dem Trockenmauerweg im Tramuntana-Gebirge entschieden und war beeidruckt, wie abwechslungsreich Mallorcas Norden ist.

Während man eben noch vorbei an kleinen Bächen durch den Wald stapfte, wandert man schon eine halbe Stunde später durch felsiges und alpines Gelände, in dem man den Wanderweg kaum noch erkennen kann.


3. Perfektes Wander-Wetter im Frühling und im Herbst

Wanderurlaub Mallorca Stausee

Mallorca eignet sich großartig für einen Wanderurlaub, wenn das Wetter in Deutschland das Wandern noch (oder schon) unmöglich macht: Im Frühling und im Herbst sind die Temperaturen auf Mallorca optimal für Wanderungen in den Bergen im Norden der Insel.

Mehr zum Thema:

Hier gibt es alle →  Infos und Tipps zum Wandern auf Mallorca im Überblick.

Schau dir auch meine → Packliste zum Wandern auf Mallorca an!

Und hier findest du die → Insidertipps für Mallorca, von denen ich oben sprach.

Im subtropischen Klima Mallorcas kann man sich schon ab März auf angenehmes Wetter verlassen und ein Wanderurlaub lässt sich bis weit in den November planen – perfekt für eine kleine Verlängerung der Wandersaison!

4. Tolle „Wanderhotels“

Wanderurlaub Mallorca Wanderhotel

Entlang des Trockenmauerwegs (GR221) im Tramuntana-Gebirge ist gerade eine hervorragende Infrastruktur dabei, sich zu entwickeln. Neben gut ausgebauten und beschilderten Wanderwegen gehören dazu auch die „Wanderhotels“ Mallorcas dazu: Die sogenannten „Refugis“ sind einfache Unterkünfte, liegen direkt an der Wanderstrecke und befinden sich in interessanten Gebäuden.

Während meines Wanderurlaubs auf Mallorca habe ich in einem ehemaligen Leuchtturm mit Meerblick geschlafen, in einer Klosteranlage und in einem jahrhundertealten Bauernhof – nicht schlecht, oder?

5. Günstiger Wanderurlaub „um die Ecke“

Die Unterkunft in den „Refugis“ schlägt nur mit elf Euro pro Nacht zu Buche! Mit dem Alpenvereins-Ausweis bekommt man nochmal einen Rabatt obendrauf. In den Unterkünften kann man sich für sehr kleines Geld auch mit Wasser und Lunch-Paketen für die Wanderungen versorgen.

Und bei der Anreise macht sich bemerkbar, dass Mallorca gerade bei uns Deutschen sehr beliebt ist: Flüge kann man mit ein wenig Glück lassen sich regelmäßig Flüge für unter hundert Euro finden! So kann ein Wanderurlaub auf Mallorca selbst mit den ganz günstigen Wanderzielen zuhause um die Ecke mithalten!

6. Individuell oder als geführte Gruppenwanderung

Wanderurlaub Mallorca Schlucht

Und noch ein Vorteil von Mallorcas Popularität: Es gibt ein riesiges Angebot an geführten Wanderungen durch das Tramuntana-Gebirge. Verschiedene Anbieter bieten unterschiedlichste Touren in allen Längen und Schwierigkeitsstufen an. Bester Ausgangspunkt hierfür ist übrigens Port de Sollér.

Trotzdem ist das Tramuntana-Gebirge groß genug, dass man auch problemlos individuell und einsam in der Wildnis im Norden Mallorcas unterwegs sein kann (Dabei gilt allerdings: Nie ohne Wanderführer und Wanderkarte!)

7. Viele Sehenswürdigkeiten

Eigentlich paradox, aber es stimmt: Obwohl das Tramuntana-Gebirge kaum besiedelt ist und man gut und gerne einen halben Tag wandern kann, ohne einem anderen Wanderer zu begegnen, gibt es entlang des Trockenmauerwegs zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören die schon erwähnten „Refugis“, aber auch die Ortschaften entlang des Wanderwegs (zum Beispiel Sollér, Biniaraix oder Pollença) lohnen einen Besuch.

Als weitere Sehenswürdigkeiten gibt es entlang des Wanderwegs Klöster, Gebirgsseen, die historischen Schneehäuser und auch der Wanderweg entlang seiner Trockenmauern ist ein Kulturdenkmal für sich.

Wart ihr schon mal zum Wandern auf Mallorca?
Habt ihr Fragen oder Tipps?
Dafür gibt’s die Kommentare!

Gefällt dir, was du hier findest?

Folge mir doch auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Oder abonniere meinen Newsletter:

Trage jetzt deine Mailadresse hier ein:

4 KOMMENTARE

  1. Du hättest eigentlich gar nichts schreiben müssen, sondern nur die Bilder zeigen sollen.
    Die Bilder ködern jeden, der gerne Wandern geht!
    Wer auch Lust auf eine extremere Wandererfahrung hat, dem kann ich Russland empfehlen.
    Meine Freundin hat es mir gezeigt und die Landschaften sind auch nur zu empfehlen!!

  2. Hallo Timo,
    eine super Auflistung, warum man einen Wanderurlaub auf Mallorca machen sollte. Die Bilder sprechen ebenfalls für sich. Mit dem Leuchtturm hast du mich aber echt geködert. Mallorca, ich komme! 🙂
    Liebe Grüße
    Steffi

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ist in Ordnung!

Please enter your name here