Wandern in Norwegen

27
Norwegen Trolltunga Wandern

Wandern in Norwegen – wohl jeder Fan von Natur, Wildnis und atemberaubenden Landschaften träumt davon. Schneebedeckte Berggipfel, tiefblaue Fjorde, klare Gebirgsbäche und rauschende Wasserfälle an jeder Ecke – Norwegen bietet einfach die perfekte Kulisse für kurze und lange Wanderungen.

Norwegen ist das Land in Europa, wo man noch echte Wildnis erleben kann, was vor allem an der dünnen Besiedelung hier im hohen Norden des Kontinents liegt: In dem Land, das eine größere Fläche als Deutschland hat, leben nur knapp fünf Millionen Einwohner! Das bedeutet vor allem eines: Hier gibt es genug Platz, sowohl für kürzere Tageswanderungen als auch für längere Mehrtageswanderungen.

Wandern ist, anders als in Deutschland, in Norwegen ein echter Volkssport! Gerade an Wochenenden und an Feiertagen kann man sogar in den Städten viele Norweger in voller Wandermontur beobachten, die offensichtlich auf dem Weg zu Trekking-Abenteuern vor ihrer Haustür sind.

Aber auch für Ortsfremde ist das Wandern in Norwegen leicht gemacht: Es gibt ein riesiges, gut gepflegtes und markiertes Wanderwege-Netz, um das sich der norwegische Wanderverein DNT kümmert.

Wandern in Norwegen – die Vorbereitung:

Wandern Norwegen Planung

Beste Zeit zum Wandern

In Norwegen sind sicherlich die langen Tage in den Sommermonaten perfekt für Wanderungen. Die beste Reisezeit für Wanderer in Norwegen geht etwa von April bis September. Aber auch im Winter kann man wandern in Norwegen – man sollte sich dann aber darauf einstellen, dass einem das Wetter auch mal einen Strich durch die Rechnung machen kann. Eine Alternative im Winter ist Langlaufski – es gibt im ganzen Land eine Menge gut präparierter Loipen für „Wanderungen“ auf Skiern.

Ausrüstung für Wanderungen

Meine Packlisten für jedes Abenteuer:

  • Basis- Packliste – was auf jeder Reise dabei sein sollte
  • Packliste „Norwegen“ – Ausrüstung speziell für Reisen in Norwegen
  • Packliste „Wandern“ – meine Ausrüstung auf Wanderungen (Ich arbeite dran!)

Wanderführer für Norwegen

Ich habe mir insgesamt 9 Co-Autoren gesucht und mit ihnen gemeinsam diesen Wanderführer geschrieben:

Passend dazu: Unser Norwegen-Wanderführer

Wanderführer Norwegen - das Buch

  • 10 Autoren, 23 Wanderungen und persönliche Erlebnisberichte
  • ausführliche Infos zu Wanderungen in Fjord,- Fjell- und Nordnorwegen
  • 139 Seiten vollgestopft mit Tipps und Erfahrungen
  • Alles über die Vorbereitung einer gelungenen Wanderung

Natürlich gibt es auch noch eine Menge anderer guter Wanderführer für Norwegen.

Schwierigkeitsgrade und Sicherheit beim Wandern

Wandern in Norwegen Stongfjorden

Ich höre immer wieder von Leuten, die Wanderstrecken in Norwegen unterschätzt haben. Zum Einen könnte das daran liegen, dass die Berghöhen in Norwegen auf dem ersten Blick nicht gerade abschreckend sind: Die allermeisten Berge sind unter 2.000 Meter hoch, der höchste Berg Norwegens misst „gerade einmal“ 2469 Meter.

Das täuscht! Im Gegensatz zum Beispiel zu den Alpen startet man hier viele Wanderungen auf Höhe des Meeresspiegels oder nur wenig höher. Fast alle Berge sind von Beginn an sehr steil. Wirtschaftswege führen oft nicht höher als 200 oder 300 Meter, danach geht es auf schmalen Trampelpfaden weiter.

Viele Wanderwege sind felsig oder matschig, Trittsicherheit ist beim Wandern eigentlich auf jeder Wanderung gefordert. Noch im Mai und Juni findet sich teilweise viel Schnee und Eis auf Höhen von deutlich unter 1.000 Metern. So fühlen sich Wanderungen sehr schnell alpin an.

Auch die Angaben von Schwierigkeitsgraden in Wanderführern werden oft fehlinterpretiert. Wen eine Wanderung „leicht“ genannt wird, heisst das nicht, dass sie jedem leicht fällt. Nur wer es gewöhnt ist, in den Bergen zu Fuß unterwegs zu sein, hat bei einer solchen „leichten“ Wanderung keine Probleme.

Gerade, wer aus dem Norden Deutschlands kommt oder aus einer Stadt, und wer nicht regelmäßig in den Bergen wandert, sollte sich dementsprechend auf eine Wanderung vorbereiten: Neben Trittsicherheit braucht man eine gute Kondition und außerdem gute Ausrüstung!

Bergwandern in Norwegen

Sprachführer Norwegisch

Man kommt zwar mit Englisch sehr gut zurecht in Norwegen. Allerdings machen sich ein paar Brocken Norwegisch sich bezahlt, wenn es darum geht, das Eis zu brechen – der gute Wille zählt! Und der gehört meiner Meinung nach bei jeder Reise auch ein bisschen zum guten Ton. Darum macht sich ein Sprachführer mit den wichtigsten Redewendungen ganz gut.

Wer öfter nach Norwegen reist oder einfach Spaß an Sprachen hat, der kann auch richtig Norwegisch lernen. Die Sprache ist ziemlich nah am Deutschen, Englischen und Niederländischen und deswegen nicht wirklich schwer zu lernen.

Ich habe in einem ausführlichen Beitrag meine Erfahrungen und Tipps zum Norwegisch Lernen zusammen gefasst. Kostenlos kannst du auch die Sprachlern-App von Babbel ausprobieren.

Kosten in Norwegen

Norwegen ist teuer und bevor man in sein Wander-Abenteuer startet, sollte man sich einen Überblick über die Preise und Kosten in Norwegen machen.

Reisevorbereitungen Norwegen

Die Planung eines Norwegentrips kann schwierig sein: Oftmals sind zum Beispiel Informationen über Bus- und Fährverbindungen nur schwer „ergooglebar“. Deshalb gibt es hier im Blog einen Beitrag mit meinen 77 besten Links und Tipps für deinen Norwegen-Trip.

Meine Erfahrungen beim Wandern in Norwegen:

Wandern in Norwegen - Wanderung zwischen den Fjorden

Fjordnorwegen – Wanderungen im Westen

→ Der vielleicht populärste Wanderspot Norwegens: Eine Nachtwanderung zum Preikestolen.

→ Odda: Die „Wanderung zur Trolltunga“ – vielleicht die schönste Wanderung, die ich überhaupt je unternommen habe.

→ Eine tolle Alternative zur Trolltunga, die deutlich schneller und einfacher zu erreichen ist: Der Himakånå-Felsvorsprung im Haugaland

→ Stongfjorden/ Førde: Die „Schafjagd an den Fjorden“ – ein regenreiches Abenteuer beim Schafabtrieb.

→ Bildergalerie: Wanderung vom Nærøyfjord zum Aurlandsfjord

Bergen – Fjordwanderungen in Stadt-Nähe

→ Videoblog: Eine Zweitageswanderung bei Bergen

→ Die „Seven Summits“ von Bergen

Wander-Abenteuer in und um Bergen

→ Video: Der Ausblick vom Sandviksfjellen über Bergen

Wandern Norwegen Tipps

Wanderungen in Zentralnorwegen

→ Dovrefjell: Schneehühner, Steinadler und Moschusochsen

→ Jontunheimen: Höchster Berg des Nordens: Wanderung auf den Galdøpiggen

Nord-Norwegen – Wanderungen im hohen Norden

→ Helgelandküste: Wanderung zum Berg mit dem Loch

→ Vesterålen: Winterabenteuer auf dem Königinnenweg

→ Vesterålen: Unterwegs auf Nordlichtjagd im Schnee

→ Lofoten: Karibik auf norwegisch?

Die besten Reiseberichte aus Norwegen im Netz

Ich habe eine Liste mit Kurzzusammenfassungen meiner liebsten Reiseberichte aus Norwegen von anderen Reisebloggern zusammen gestellt. Darunter sind auch einige coole Wander-Reportagen.

Kennst du weitere, gute Wanderberichte aus Norwegen? Oder hast du Tipps, für schöne Wanderungen in Norwegen auf Lager? Ich würde mich freuen, wenn du es uns wissen lässt – in den Kommentaren! Danke!

Gefällt dir, was du hier findest?

Folge mir doch auf Facebook, Twitter oder Instagram und abonniere meinen Newsletter:

Trage jetzt deine Mailadresse hier ein:

27 KOMMENTARE

  1. Hallo 🙂 Ich hoffe du liest den Kommentar und hast evtl Zeit zu antworten.
    Ich möchte gerne mit meinem Partner im Mai/Juni erst die Lofoten bereisen und evtl ein bisschen in die Finnmark und danach einen „Thru-Hike“ von Stavanger nach Bergen und die klassischen Natursehenswürdigkeiten mitnehmen wie den Preikestolen, Trolltunga, Hardangervidda, Voringsfossen, Flamsbahn, eine Stabkirche etc.

    Hast du Tipps / Erfahrungswerte / Internetseiten zu solchen langen Strecken? Leider waren meine Google-Ergebnisse eher mau.
    Wie sind die Schneeverhältnisse? Kann man die Lofoten zu Fuß bereisen oder läuft man dann nur auf der Straße? Gibt es eine Art Fernwanderweg in Norwegen?

    Liebe Grüße
    Lea

  2. Hallo Timo,

    was meinst du – kann man mit Kindern im Sommer gut „wild campen“ gehen? Ich wollte gern mit meinem Sohn (6j) nach Norwegen. Bist du schon einmal einem wilden Bären begegnet?
    Gruss Nathalie

    • Hi Nathalie,
      ich habe (leider 😉 ) noch keinen Bären in freier Wildbahn gesehen, das Risiko ist hier echt zu vernachlässigen. Ich habe jetzt keine Erfahrungen mit Kindern und Reisen, kann mir aber nicht vorstellen, dass das ein echtes Problem sein könnte. Du solltest natürlich die Wanderstrecken deinem Sohn und seinem Leistungsvermögen anpassen, aber das kannst du sicher deutlich besser einschätzen als ich. Bedenke auf jeden Fall, dass hier oben eigentlich jede Wanderung recht wild und auch anstrengend sein kann. Trittsicherheit ist auf jeden Fall immer gefordert! Auch eine gute Ausrüstung (Wanderschuhe! Wanderhose!) ist wichtig, hier findest du mehr Tipps dazu.
      Viel Spaß euch beiden!

  3. Hey Timo, vielen Dank für deine tollen Norwegen Artikel! Nachdem ich nun ewig damit herumgehadert habe: „Opfere ich meinen heiligen Sommer für einen Trip in den Norden?“ Habe ich nun endlich die Antwort. JA! Unbedingt und zwar zum Wandern im August 2017. Abenteuerliche Grüße von Nadine

  4. Hallo Timo,
    toller Artikel über Norwegen und aber auch der andere über die Lofoten!
    Hat mir Norwegen wieder auf den Schirm geholt;-)
    Auch hallo an alle anderen,
    Norwegen u. speziell auch die Lofoten interessieren mich schon seit Jahren!

    Dieses Jahr hab ich von Juni bis Ende Sept. 2016 Sabbatical.
    Der September schon fürs Surfen u Reisen in Portugal u Frankreich reserviert ist.

    Und Ideen für die restl. Zeit (Juni-Ende August) hab ich sehr sehr viele Ideen, bisher querbeet…
    wie Australien Outback oder Amazonas Dschungel, Island, Kanuwandern Schweden, generell Natur-/Rucksackreisen, Trekking, Wandern bevorzugt.
    Was umgesetzt wird, hängt bisserl von Mittätern ab.

    Aber ich hätte so grosse Lust, 2-3Wochen(oder sogar länger) zb. auf den Lofoten mit Rucksack zu Trekken und Zelten.
    Bisher hab ich noch keinen Mittäter.

    Vielleicht liest das hier ja zufällig jemand interessiertes;-)
    Bin 34, unkompliziert, offen, neugierig, nicht zimperlich, sportlich, naturliebhaberin, abenteuerlustig und survivalinteressiert.

    lg
    Eva
    (wohne in München)
    Skype: elavein

  5. Hallo Timo,

    du schreibst weiter oben: „Packliste „Wandern“ – meine Ausrüstung auf Wanderungen (Ich arbeite dran!)“.
    Weißt du in etwa, wann du die Liste fertig hast?
    Danke und Gruß
    Aaron

    • Ähmm… erwischt! Ich muss zugeben, dass ich meine Wanderer-Packliste wohl ein bisschen zu lange auf die lange Bank geschoben habe – hatte sie jetzt gar nicht mehr auf dem Zettel, sorry! Also danke für die Erinnerung – habs jetzt wieder auf dem Schirm und… arbeite dran!
      P.S.: Wenns ganz dringend ist: Eine Packliste speziell für Wanderungen in Norwegen findest du in meinem Norwegen-Wanderführer.

  6. […] Es gibt in Norwegen hunderte verschiedener Wanderrouten. Meist sind sie markiert mit einem roten „T“, das auf einen Felsen oder an einen Baum gemalt ist, oder mit Steinpyramiden am Wanderpfad. Es gibt zahlreiche Wanderführer für Norwegen, aber auch bei mir im Blog findest du eine Menge Vorschläge für Routen und Berichte vom Wandern in Norwegen. […]

  7. Hallo,

    coole informative Website und der Name ist echt eindrücklich
    Wollte Schneeschuhwandern auf den Lofoten gehen (Bilder: http://www.exploranor.com).
    Kann aber schlecht einschätzen was das Wetter auf den Lofoten im März macht.
    Anspruchsvolles Wetter macht mir nichts, aber es gibt halt für alles ein Limit.

    Hast du Erfahrung mit dem Norwegischen Winter oder kannst einen Blogger empfehlen der mir weiter helfen kann?
    Thx a lot. =)

    • Danke Maxi! Ich glaube, du hast dir mit dem März einen guten Monat für die Lofoten ausgesucht – noch sehr winterlich, aber schon wieder hell genug zum Wandern. Ich war mal Anfang November auf den Vesterålen zum Wandern – eine Wanderung habe ich wegen schlechtem Wetter (Nebel) abgebrochen, es gab aber auch Tage, an denen jede Wanderung problemlos möglich gewesen wäre. Absolute Norwegenspezialisten findest du auch hier: http://www.5reicherts.com. Ich wünsche Dir viel Spaß!

  8. […] Es gibt in Norwegen hunderte verschiedener Wanderrouten. Meist sind sie markiert mit einem roten “T”, das auf einen Felsen oder an einen Baum gemalt ist, oder mit Steinpyramiden am Wanderpfad. Es gibt zahlreiche Wanderführer für Norwegen, aber auch bei mir im Blog findest du eine Menge Vorschläge für Routen und Berichte vom Wandern in Norwegen. […]

  9. Na prima, nun will ich nach Norwegen 😀 Das ist sicher super schön dort, ich habe auch schon Fotos von Wanderreitern dort gesehen, das sah traumhaft aus. Muss ich eigentlich mal schauen, ob ich mein Packpony dorthin mitnehmen könnte ohne Quarantäne oder ähnliche kompliziere Sachen.

      • AUF meinem Pferd wird das leider nichts (ich habe ja nur so ein Miniatur-Pferd, mit 90cm Rückenhöhe) aber alleine mit Pferd und Hund zu wandern ist schon ein tolles Erlebnis. Irgendwie bist du dann noch näher an der Natur. Ist in Norwegen sicher doppelt schön! 🙂

  10. Bist du auch schon einmal in der Gegend von Gjendesheim gewandert? Wir sind nämlich im Juni in Norwegen und würden dort gerne eine kleine Tour machen…. 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ist in Ordnung!

Please enter your name here